Kita-Post

Kunterbunte Kita Post

Juli 2020

Kita-Kirche

Am 23.06.2020 besuchte uns Pfarrerin Tina Meiler-Binder mit einem großen Koffer - bestückt mit ihrem Talar und einer Arche und vielen Tieren.

Sie begrüßte die Kinder als Pfarrerin und erzählte dann von Noah, der großen Flut, der Arche und den Tieren und dem Regenbogen.

Mit einem neuen Lied wurde die Geschichte noch untermalt.

Die Kinder in den verschiedenen Gruppen waren begeistert dabei und freuen sich schon auf den nächsten Besuch unserer neuen Pfarrerin.

 

Verabschiedung Vorschulkinder

Am Ende dieses Kindergartenjahres möchten wir ganz besonders unsere Vorschulkinder verabschieden.

Wir hoffen es war trotz „Corona“ ein schönes Jahr für euch und ihr konntet noch viel mitnehmen, das euch gut auf die Schule vorbereitet hat.

Wir treffen uns zu einem Abschluss-Gottesdienst am 27.07.2020 in der Kirche.

Natürlich finden auch gruppeninterne Abschlussfeiern statt.

Wir wünschen allen Eltern und Kindern einen guten Start in die kommende Schulzeit. Machts gut und bleibt gesund!

 

Verabschiedung Tanja Bareuther

Unsere Integrationskraft Tanja Bareuther verlässt uns zum Ende des Kindergartenjahres.

Sie arbeitet in Zukunft in Selb.

Mit ihr konnten wir die Integration auf gute Füße stellen und professionell gestalten. Wir danken ihr herzlich für ihr großes Engagement und wünschen ihrer weiterhin beruflich und persönlich alles Gute.

Ihre Aufgaben übernimmt in Zukunft Janine Blüchel, die seit Januar als Integrationskraft plus bei uns arbeitet.

 

Informationen zum eingeschränktem Regelbetrieb in der Kita

Bis auf weiteres herrscht in den Kindertagesstätten ein eingeschränkter Regelbetrieb. Das bedeutet, dass alle Kinder die Kita besuchen dürfen, sofern sie

  • keine Krankheitssymptome aufweisen,
  • nicht in Kontakt zu einer infizierten Person stehen bzw. seit dem Kontakt mindestens 14 Tage vergangen sind und
  • keiner sonstigen Quarantänemaßnahmen unterliegen. Es gilt weiterhin der Hygieneplan für die Coronazeit (Bereits in der Kita-App als Elterninformation zu finden)

Im Krankheitsfall werden die Eltern auf die Notwendigkeit eines Arztbesuches hingewiesen.

Die Kinder dürfen die Einrichtung wieder besuchen, wenn sie symptomfrei sind.

Ein ärztliches Attest ist nicht nötig.

Die Bring- und Abholsituation gestaltet sich nach wie vor über die Terrassentüre, der jeweiligen Gruppe. Für bestimmte Anliegen (Fragen, Elterngespräche, Elternabende, …) dürfen Sie natürlich jederzeit auf uns zukommen und mit einem Nasen-Mundschutz die Einrichtung betreten.

 

Kita im August

Bitte teilen Sie in den Gruppen mit, wie ihre Kinder im August kommen, damit wir entsprechende Dienstpläne aufstellen und ihre Kinder so gut betreuen können.

Die Kita ist im August nur bis 15:00 Uhr geöffnet.

Im gesamten August gibt es kein warmes Mittagessen.

 

Musikschule

Die musikalische Früherziehung kann in kommenden Kindergartenjahr wegen Corona nicht in der Kita stattfinden.

Die Musikschule Kirchenlamitz bietet die Musikschule in den Räumen der Schule an.

Für Kinder, die gerne singen und tanzen ist das ein gutes Angebot und wir hoffen, dass wieder einige Kinder den Unterricht in Anspruch nehmen.

 

Geburtstagsgeschenke

Wegen der Ansteckungsgefahr in der Coronazeit bitten wir alle Eltern keine Geburtstagsüberraschungen für die Gruppe (Kuchen, kleine Geschenke usw.) mit zu bringen.

Die Geburtstagskinder stehen auch so im Mittelpunkt an diesem Tag. Es wird ausgiebig gefeiert und im Sinne des Geburtstagskindes gespielt.

 

Schließtage 20/21

Erste Hilfe Schulung:  23.10.2020                             1 Schließtag

Weihnachten:             24.12.2020 – 06.01.2021       5 Schließtage

Faschingsdienstag:     16.02.2021                             1 Schließtag

Freitag nach Himmelfahrt:     14.05.2021                 1 Schließtag

Pfingstferien:              31.05.2021 – 04.06.2021       4 Schließtage

Sommerferien:                       09.-20.08.2021           10 Schließtage

Wiesenfestmontag:                12.07.2021                 1 Schließtag

 

Bringen und Abholen

Unsere Haustür muss in der nächsten Zeit für Eltern und Kinder beim Bringen und Abholen geschlossen bleiben um weitestgehend Kontakte zwischen den Gruppen zu vermeiden. Außer den Kindern und unserem Personal dürfen sich momentan weitere Personen nur im Ausnahmefall bzw. mit Anmeldung im Haus aufhalten. Wir bitten Sie hier um ihr Verständnis. Beim Bringen und Abholen gehen Sie bitte durch das Gartentor und geben ihr Kind an der jeweiligen Gruppentür im Garten ab. Die Gruppenerzieher werden ihr Kind hier in Empfang nehmen. Neben diesen Türen finden Sie in den Fenstern auch jegliche gruppeninternen Informationen, Neuigkeiten der einzelnen Gruppen. Bitte achten Sie darauf, das Gartentor beim Verlassen durch den oberen Riegel wieder fest zu schließen.

Ab 6.30 ist der Frühdienst wie immer in der jeweiligen Gruppe für die Kinder da und ab 7.00 Uhr gehen Kinder aus der Grashüpfergruppe bitte einstweilen in die Schmetterlingsgruppe und Kinder aus der Fischegruppe einstweilen in die Löwengruppe.

Eine gute Zusammenarbeit ist uns natürlich weiterhin sehr wichtig. Wir sind jederzeit offen für Gespräche, Telefonate und Informationsaustausch. Bei Gesprächen in unserer Einrichtung bitten wir Sie, sich im Voraus einen Termin geben zu lassen, damit wir die Räumlichkeiten einplanen können. Gespräche werden mit Mundschutz geführt und zeitlich möglichst auf 20 Minuten beschränkt.

 

Spielzeugtag

Wir haben Verständnis dafür dass die Kinder gerne Spielsachen von zu Hause  mitbringen wollen. Leider geht das in der momentanen Situation nicht. Wir bitten Sie, darauf zu achten dass ihr Kind Spiele, Fahrzeuge, etc. zu Hause lässt. Bei kleinen „Seelentröstern“ wie Schmusetücher, etc. welche für die Kinder sehr wichtig sind, drücken wir natürlich ein Auge zu.

„teiloffene Kita“

Unser pädagogisches Konzept, gruppenübergreifend halboffen zu arbeiten, den Kindern die Möglichkeit zu geben, sich frei und offen im Haus zu bewegen und je nach Bedürfnis auch in anderen Gruppen und in den Fluren zu spielen, muss leider aus der momentanen Situation bis auf weiteres eingestellt werden. Die Kinder bleiben in ihren Stammgruppen, werden dort von konstantem Personal betreut und haben somit auch feste Spielpartner. Natürlich achten wir auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder und gestalten den Kindergartenalltag abwechselnd und bedürfnisorientiert.

Damit die Kinder trotz erschwerter Bedingungen trotzdem ausreichend Möglichkeiten haben, sich auszutoben und vielfältige Erfahrungen zu machen, nutzen wir so oft als möglich den Garten. Damit sich hier nur begrenzt viele Kinder begegnen, sind wir bestrebt, jeweils maximal 2 Gruppen in den Garten zu lassen. Im Wechsel gehen die anderen Kinder bei passendem Wetter auf weitere Spielplätze, in den Wald, zum Bach oder spazieren. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass alle Kinder täglich wettergerechte, robuste Kleidung, Regen- sowie Sonnenschutz dabei haben. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit

Kita – Info – App

Wir sind in der Planung für unsere Einrichtung eine Kita – App zu nutzen. Die Vorteile hierbei wären vielerlei. Hier nur einige kurze Informationen, genaueres erfahren Sie in einem gesonderten Schreiben:

  • Wir sparen Papier und helfen so unserer Umwelt
  • Elternbriefe, Gruppeninterne Informationen, Einladungen, Neuigkeiten etc. können schnell, unkompliziert und für alle Elternteile herausgegeben werden
  • An- und Abmeldungen zu Veranstaltungen sind einfach über einen Klick zu machen
  • Kinder können in den jeweiligen Gruppen entschuldigt werden
  • Wir ersparen uns und Ihnen einiges an „Zettelwirtschaft“
  • Durch die kurzen, gruppeninternen Wege haben wir mehr Zeit für ihre Kinder

Sobald unser Elternbeirat der Umsetzung zustimmt, können wir weitere Schritte einleiten.

 

Hygieneschutzkonzept in unserer KiTa

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, im Folgenden stellen wir ihnen die wichtigsten Punkte unseres Schutzkonzeptes vor.

  • Beim Betreten der Einrichtung waschen alle Fachkräfte gründlich Hände
  • Die Teamkolleginnen achten auf den Mindestabstand von 1,50m
  • Die Türklinken werden täglich desinfiziert
  • Alle Kontaktflächen werden täglich 2-3 mal gereinigt
  • Die Gruppenräume müssen stündlich gründlich gelüftet werden
  • Alle Kinder spielen in ihren Stammgruppen
  • Sooft als möglich gehen die Gruppen nach draußen. Dabei achten wir darauf, dass nicht alle Gruppen zur gleichen Zeit den Garten nutzen sondern nutzen die Natur außerhalb der Einrichtung
  • Das Händewaschen, Abstand halten, richtige Niesen und Husten wird in den Gruppen mit den Kindern aufgearbeitet und besprochen
  • Sobald ein Kind Krankheitsanzeichen hat, muss dies ärztlich abgeklärt werden
  • Krankheitsanzeichen müssen von uns an das Gesundheitsamt weiter gegeben werden
  • Externe Personen dürfen die Einrichtung nur mit Mundschutz betreten und sind angehalten, sich zuerst gründlich die Hände zu waschen
  • Kinder betreten und verlassen die Einrichtung über den Garten